Irish Coffee

Irish Coffee & Co: Kaffeekultur in Irland

„Nein, es ist Irish Coffee“ entgegnete Joseph Sheridan auf die Frage ob es sich um brasilianischen Kaffee handelt. In Irland auch bekannt unter dem Namen Caife Gaelach wurde das heute so beliebte Nationalgetränk den Gästen des Flughafens Foynes (heute Shannon Airport) während der Wartezeit auf den Weiterflug angeboten.

Den weltweiten Durchbruch konnte der Irish Coffee aber erst 1952 erlangen, als der Pulitzer-Preisträger Stanton Delaplane, so angetan vom Geschmack des Heißgetränks, dem Inhaber des Café Buena Vista in San Francisco von seiner Erfahrung berichtete. So galt lange Zeit das Buena Vista als Ursprungsstätte des Irish Coffee.

Die irische Kaffeegeschichte aus Sicht der San Franciscans zum nachlesen. http://www.thebuenavista.com/home/irishcoffee.html

Stilecht wird ein irischer Kaffee natürlich mit irischem Whiskey zubereitet. Auch bei der Wahl des Zuckers lassen Kenner und Liebhaber keine Experimente zu. Brauner Zucker macht das Getränk intensiver im Geschmack und verleiht dem irischen Nationalgetränk eine ganz besondere Geschmacksnote.

Wenn Sie neugierig auf das Getränk geworden sind, die Zubereitung ist nicht schwierig.