Kaffeeseminar für kaffee Partner Kunden

Kaffee Partner Kunden gewinnen Kaffeeseminar

Ein Kaffeeseminar ist für viele Kaffeeliebhaber ein echtes Erlebnis-Event, welches man unbedingt einmal gemacht haben sollte. Das wissen auch wir von Kaffee Partner, weshalb wir im Zuge unserer großen Kundenbefragung im vergangenen Oktober unter allen Teilnehmern drei Kaffeeseminare verlost haben.

Los ging es –wie passend für Kaffeeliebhaber– am Valentinstagswochenende. Einige Gründe, wieso wir Kaffee lieben, haben wir euch bereits am Valentinstag auf unserem Blog vorgestellt. In der Speicherstadt Hamburg durften die drei Gewinner-Paare im Designhotel Ameron übernachten. Das ganze Wochenende stand im Zeichen der Erholung vom stressigen Arbeitsalltag und dem liebsten Getränk, dem Kaffee. Nachdem der Freitag für die Anreise und einen ersten erholsamen Abend reserviert war, drehte sich am Samstag dann alles um die braune Bohne, die Vielfalt der Kaffeearomen und eine ausgiebige Kaffeeverkostung. Das Kaffeeseminar fand ganz klassisch im Speicherstadt Museum statt.

Kaffeeseminar: die Themen

Neben dem grundlegenden Wissen über Anbau und Ernte wurde auch ausgiebig über den Geschmack und Aromen gesprochen. Was unterscheidet eine Kaffee-Rarität von einem herkömmlichen Kaffee aus dem Supermarkt? Da muss doch mehr sein als nur der Preis und die Verpackung … Richtig! Dank einer Vielzahl von Infotafeln und Exponaten wurde die Geschichte des Kaffeehandels sehr anschaulich dargestellt und allen Teilnehmern nähergebracht.

Was zeichnet eigentlich einen richtig leckeren Espresso aus? Und schmeckt man tatsächlich die Unterschiede der Kaffees? Letzteres wurde ausgiebig in einer Kaffeedegustation probiert. Bewaffnet mit einem Löffel und der vollen Kraft der Geschmacksrezeptoren trauten sich alle an die unterschiedlichen Kaffees. Um kein verfälschtes Ergebnis zu bekommen, wurden alle gleich zubereitet. Und tatsächlich, im direkten Vergleich zueinander konnte jeder die Unterschiede schmecken, riechen und sehen.

Im Kaffeeseminar lernt man, dass es schon bei der Crema beginnt. Mal war sie dicht und feinporig, mal cremig. Auch die Kaffeefarbe an sich variierte, genau wie das Erscheinungsbild der Kaffeebohnen. Einige Sorten waren sehr homogen, hatten wenig Bruch und hatten eine schöne Farbe, bei manchen variierten die Bohnengrößen und -farben doch sehr. Spätestens beim Geschmack wurde es dann noch deutlicher. Die Kaffees hatten den Schwerpunkt eher im Geschmacksfeld bitter, manche bei sauer und manche waren sehr ausgewogen. Nun bitte nichts falsch verstehen, bitter und sauer sind keinesfalls negativ behaftet.

Die Kaffeegeschmäcker sind unterschiedlich und genau für jeden gibt es die optimale Bohne. Man muss sie nur finden.

Während des Kaffeeseminars konnten alle Teilnehmer ihr Wissen erweitern und viele neue Eindrücke und Anregungen zum Thema Kaffee sammeln und mitnehmen. Für alle war es ein durchweg gelungenes und informatives Wochenende. Nun können alle weiter interessiert und erholt wieder an die Arbeit gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.